Ausbildung von Preisrichtern in der Sparte Tauben:

 

Die Ausbildung erfolgt grundsätzlich für alle 10 Gruppen ( E – M ) und Rassen.   

Es besteht aber die Möglichkeit, die Ausbildung für einzelne Rassegruppen zu absolvieren  

Dabei beginnt die Ausbildung mit zwei großen und zwei  kleinen Gruppe von Taubenrassen.   

( zB: Kropftauben + Formentauben plus Huhntauben und Mövchentauben ) für welche Zusammenstellung von Rassegruppen sich der Anwärter entscheidet, ist ihm freigestellt.

Am Ende des dritten Ausbildungsjahres erfolgt die praktische und theoretische Prüfung auf Bundes-bzw. Landesschauen.   

Die Teilnahme an den zwei Schulungskursen pro Jahr ( PV + Sektion ) sind für jeden Anwärter verpflichtend.    

Erweiterungsprüfungen anderer Gruppen sind jedes Jahr möglich, diese erfolgen ebenfalls auf Bundes bzw. Landesveranstaltungen.

Die Prüfung erfolgt mit einem praktischen und theoretischen Teil in der betreffenden Rassegruppe.                                                

Ausbildungsdauer für Erweiterungen: 1 Kurs und 3 Vorbewertungen.     

Taubengruppen:

zu den großen Gruppen gehören:

Formentauben, Kropftauben, Farbentauben und Schweizertauben Farbtauben, Tümmlertauben

zu den kleinen Gruppen zählen:

Warzentauben, Huhntauben, Trommeltauben, Strukturtauben, Mövchentauben, Spielflugtauben


Gruppeneinteilung nach BDRG Standard

E       Kropftauben

F       Formentauben und Huhntauben

G      Tümmler und Spielflugtauben

H       Farbentauben

I        Trommeltauben

K       Strukturtauben

L       Mövchentauben

M      Warzentauben

 

 

Schulungsleiter: Gustl Heftberger                                                          2021